Informatikkaufmann/-frau

Im Folgenden findest du spannende Informationen zu diesem Ausbildungsberuf und die Möglichkeit, dich direkt bei hmmh zu bewerben. Wir hoffen, dass wir dir weiterhelfen können und dich bald in unserem Team als Azubi begrüßen zu dürfen!

Deine Postkarte

Dein Avatar

  • Weiterempfehlen:

Aufgaben im Unternehmen

Ausbildungsrahmenplan

Der Ausbildungsrahmenplan ist zeitlich und sachlich gegliedert und enthält alle Inhalte, die du während deiner Ausbildung bei hmmh erlernen wirst. Dieser ist zeitlich und sachlich gegliedert.

Tätigkeiten als Informatikkaufmann/-frau im Projektmanagement

Bei hmmh gibt es zwei Tätigkeitsbereiche, die du als Informatikkaufmann/-frau durchlaufen kannst. Im Projektmanagement kümmerst du dich vor allem um die Organisation und die Durchführung von größeren Kundenprojekten. Dabei gestaltest du Projektpläne, erstellst Angebote, Aufträge und zu guter Letzt auch Rechnungen. Außerdem koordinierst du die Umsetzung der Kundenwünsche und achtest auf die Einhaltung des Budgets sowie des Timings.

Tätigkeiten als Informatikkaufmann/-frau im Operations Management

Im Bereich Operations Management kümmerst du dich als Informatikkaufmann/-frau um das anfallende Tagesgeschäft. Hier betreust du auch Projekte, allerdings eher im Rahmen von Tagesaufgaben, z. B. in dem du Fehlerbehebungen innerhalb eines bereits bestehenden Onlineshops koordinierst. Du bist täglicher Ansprechpartner für den Kunden und lernst somit auch den Umgang und die Kommunikation mit dem Kunden besser kennen. Während deiner Ausbildung erlernst du wie du optimal vor Kunden präsentierst und wie du ihm deine Leistungen in Rechnung stellen kannst.

5696
5389

Lernfelder in der Berufsschule

Die Ausbildung zum/r Informatikkaufmann/-frau findet in einem dualen System statt. Das heißt, dass es während der Ausbildung sowohl einen betrieblichen als auch einen schulischen Teil gibt.
Im schulischen Teil wirst du einigen theoretischen Themen begegnen, die du während deiner Ausbildung immer wieder benötigen wirst. Zu deinen Fächern gehören unter anderem:

Geschäftsprozesse

Das Unterrichtsfach Geschäftsprozesse vermittelt dir ein Grundwissen über die deutsche Wirtschaft sowie über Unternehmensformen, Rechnungswesen und Controlling.

Politik

Hier lernst du deine Rechten und Pflichten als Auszubildender kennen und erfährst etwas über Arbeitsrecht.

IT-Systeme & Anwendungsentwicklung

Diese Fächer vermitteln die technischen Aspekte der Ausbildung. In IT-Systeme lernst du beispielsweise die genaue Funktionsweise einzelner Computerkomponenten kennen. In Anwendungsentwicklung gewinnst du einen Eindruck von Programmiersprachen, z. B. Java, und entwickelst eigene Programme.

Prüfungen

Zwischenprüfung

Nach 1,5 Jahren wird die Zwischenprüfung für dich als angehende/r Informatikkaufmann/-frau stattfinden. Die Prüfungsdauer beträgt 120 Minuten. Es behandelt Themen aus den Hauptfächern deines Berufsschulunterrichts. Die Prüfung zählt allerdings nicht für deine Noten in der Schule oder dein Abschlusszeugnis.

Abschlussprüfung

Die Abschlussprüfung gliedert sich in einen theoretischen und einen praktischen Teil. Der theoretische Teil beinhaltet eine Prüfung, welche folgende Bereiche abfragt:

Ganzheitliche Aufgabe I (90 Min)

Hier werden Themen abgefragt, die auf den Beruf als Informatikkaufmann/-frau zugeschnitten sind.

Ganzheitliche Aufgabe II (90 Min)

Diese Aufgabe umfasst allgemeine Themenfelder, die nicht unmittelbar mit deinem Ausbildungsberuf zu tun haben.

Wirtschafts- und Sozialkunde (60 Min)

In diesem Teil werden Fragen zu Themen gestellt, die du im Politikunterricht lernen wirst.Der praktische Teil deiner Abschlussprüfung besteht aus einem innerbetrieblichen Projekt, wofür du 35 Arbeitsstunden Zeit hast. Im Rahmen dieses Projekts muss eine Dokumentation geschrieben und eine 15 minütige Präsentation gestaltet werden. Zum Schluss findet ein Fachgespräch statt, in dem dir Fragen zu deinem Projekt gestellt werden. Auch dieses Gespräch dauert in der Regel 15 Minuten.

5584
5556

Weitere Informationen

Ausbildung verkürzen

Solltest du in der Schule einen Notendurchschnitt von mindestens 2,0 vorweisen können, besteht für dich die Möglichkeit, einen Antrag auf Verkürzung der Ausbildung bei der HK zu stellen. Dein Arbeitgeber und die Berufsschule müssen diesem Antrag zustimmen. Ist dies der Fall, wird die Ausbildung auf 2,5 Jahre verkürzt.

Voraussetzungen

Informatikkaufleute stehen im häufigen Kontakt mit Kunden, deshalb solltest du gut kommunizieren können und ein selbstbewusstes Auftreten besitzen. Du solltest die deutsche Sprache beherrschen, aber auch grundlegende Englischkenntnisse sind von Vorteil. Außerdem solltest du ein technisches Grundverständnis, Eigeninitiative und Lernbereitschaft mitbringen.

Berufsschule

Informatikkaufleute besuchen in Bremen das Schulzentrum Utbremen (SZUT), welches IT-Systeme, Naturwissenschaften, Wirtschaft und Fremdsprachen als Bildungsprofile hat. Die Schule befindet sich in der Meta-Sattler Straße 33 und ist somit ganz in der Nähe des Hauptbahnhofs Bremen und mit einem kurzen Fußmarsch von unserem Büro erreichbar. Vom Hauptbahnhof ist die Schule mit der Straßenbahn (2 oder 10), die direkt vor der Schule hält, zu erreichen – ein paar Parkmöglichkeiten für Autos sind ebenfalls vorhanden.